Passwörter für Active Directory und Cloud-Anwendungen selbst zurücksetzen

Ticket zu Passwortzurücksetzungen: Ein Schlechte-Laune-Grund bei IT-Teams und Endanwendern gleichermaßen. Wenn die Zahl der Tickets zu Passwortzurücksetzungen steigt, schieben IT-Teams oft kritischere Probleme in die Warteschlange, damit die Anwender ihre Arbeit nicht allzu lange unterbrechen müssen, während ihr Passwort zurückgesetzt wird. Zudem können Tickets zu vergessenen Passwörtern durchaus teuer werden: Da nahezu 30 % aller Helpdesk-Tickets durch vergessene Passwörter entstehen, ist es nicht verwunderlich, dass größere Unternehmen mehr als 1 Million US-Dollar für die Lösung von passwortbezogenen Helpdesk-Anfragen ausgeben.

ADSelfService Plus ist ein Tool für Self-Service-Passwort-Management und Single-Sign-On (SSO), mit dem alle Anfragen zum Zurücksetzen von Passwörtern gelöst werden können. Ganz gleich, ob es sich um vergessene Microsoft-365- oder Active-Directory-Kennwörter handelt – mit ADSelfService Plus können Anwender ihre Passwörter selbständig und ohne Hilfe der IT-Abteilung zurückzusetzen.

Passwörter von überall aus und jederzeit selbst zurücksetzen

Mit der zunehmenden Nutzung von Cloud-Anwendungen und BYOD-Geräten, verwenden Anwender neben ihrem gewohnten Windows-PC inzwischen immer öfter weitere Endpoints, um ihre Arbeit zu erledigen. Mit ADSelfService Plus können Anwender, ihre Passwörter selbst zurückzusetzen und Konten entsperren – und das unabhängig davon, ob sie sich im Büro, unterwegs oder zuhause befinden.

 

Passwort über den Anmeldebildschirm zurücksetzen

Ermöglichen Sie es Anwendern, ihre Passwörter über den Windows-, macOS- oder Linux-Anmeldebildschirm zurückzusetzen.
 

Passwort von mobilen Geräten zurücksetzen

Ermöglichen Sie es Ihren Mitarbeitern, ihre Kennwörter von ihren Android- und iOS-Geräten aus zurückzusetzen.
 

Passwörter über private Netzwerke zurücksetzen

Lassen Sie Anwender ihre lokal zwischengespeicherten Zugangsdaten nach einer Remote-Passwortzurücksetzung aktualisieren.
 

Passwörter über den Webbrowser zurücksetzen

Geben Sie Anwendern die Möglichkeit, Passwörter sicher über einen Webbrowser mit dem ADSelfService-Plus-Portal zurückzusetzen.

Unterstützte Plattformen

ADSelfService Plus unterstützt mehrere Benutzerverzeichnisse, darunter AD, OpenLDAP, AD LDS, G Suite, MS SQL, Salesforce, Microsoft 365, AS400, HP UX, Oracle DB und mehr.

Strenge Multi-Faktor-Authentifizierungstechniken (MFA) für sichere Passwortzurücksetzungen

ADSelfService Plus ermöglicht es Administratoren, einen vorkonfigurierten Authentifizierungsworkflow auszulösen, sobald Anwender eine Passwortzurücksetzung einleiten. Die Lösung bietet mehr als 16 Authentifizierungstechniken, darunter auch Biometrie und YubiKey, um Anwender beim Zurücksetzen ihres Passworts und Freischalten ihres Kontos als Self-Service zu authentifizieren. Da manche Anwender Zugang zu vertraulichen Geschäftsdaten haben, kann es katastrophale Folgen haben, falls deren Konten von böswilligen Hackern geknackt werden. Um dem entgegenzuwirken, bietet ADSelfService Plus Administratoren die Möglichkeit, unterschiedliche Authentifizierungstypen für verschiedene Benutzertypen zu erzwingen.

Strenge Multi-Faktor-Authentifizierungstechniken (MFA) für sichere Passwortzurücksetzungen

Eine vollständige Liste mit Authentifikatoren, die ADSelfService Plus unterstützt

  • Sicherheitsfragen und -antworten
  • Verifizierungs-Codes per E-Mail
  • Verifizierungs-Codes per SMS
  • Google Authenticator
  • Duo Security
  • RSA SecurID
  • RADIUS-Authentifizierung
  • Authentifizierung per Push-Benachrichtigungen
  • Fingerabdruck-Authentifizierung
  • QR-Code-basierte Authentifizierung
  • Microsoft Authenticator
  • Zeitbasierte Einmalpasswörter (TOTP)
  • AD-basierte Sicherheitsfragen
  • YubiKey-Authentifizierung

So setzen Sie vergessene Windows-Passwörter mit ADSelfService Plus zurück

So setzen Sie vergessene Windows-Passwörter mit ADSelfService Plus zurück

Unterschiedliche Typen passwortbasierter Tickets, die Administratoren und Helpdesk-Teams von Endanwendern erhalten

  • Ich habe mein Windows-Anmeldepasswort vergessen.
  • Ich kann mich nicht bei meinem Konto anmelden.
  • Jemand hat mein Windows-XP-Kennwort geändert, ich möchte es zurücksetzen.
  • Ich kann mich nicht mehr mit meinem Domänenpasswort bei meinem Konto anmelden.
  • Wie kann ich mein Konto wiederherstellen? Wie kann ich mein Benutzerkennwort ändern?
  • Ich habe mein Kennwort mit ein paar Kollegen geteilt und möchte jetzt ein neues Kennwort haben. Wie ändere ich mein Passwort in AD?
  • Kann ich den Rechner meines Kollegen verwenden und mein Domänenkennwort über einen Webbrowser ändern?
  • Kann ich mein Passwort über den „Strg + Alt + Entf“-Bildschirm ändern?

Solche alltäglichen Passwortanfragen lassen sich mit einer guten Self-Service-Lösung zum Zurücksetzen von Passwörtern wie ADSelfService Plus vermeiden.

Sorgen Sie mit ADSelfService Plus für eine 100-prozentige Registrierungsquote

Bevor Anwender das Passwort-Reset-Tool nutzen können, müssen sie sich zunächst vollständig registrieren. Dazu müssen die Benutzer ihre Mobiltelefonnummer und E-Mail-Adresse eingeben, Sicherheitsfragen beantworten oder weitere Details in ADSelfService Plus angeben, um sich für die Self-Service-Passwortverwaltung für Mitarbeiter zu registrieren.

ADSelfService Plus ermöglicht IT-Administratoren:

 

Alarme senden

Erinnern Sie Benutzer per E-Mail und Push-Benachrichtigung, dass sie sich für den Passwort-Self-Service registrieren müssen.
 

Benutzer zur Registrierung zwingen

Zwingen Sie die Benutzer, sich zu registrieren, wenn sie sich an ihren Computern anmelden, indem Sie ihnen ein dauerhaftes Popup-Fenster auf dem Desktop anzeigen.
 

Benutzerprofile vorausfüllen

Verwenden Sie bereits vorhandene AD-Daten der Anwender für die Registrierung.
 

Registrierungsdaten hochladen

Registrieren Sie Benutzer durch Importieren von Registrierungsdaten aus CSV-Dateien oder externen Datenbanken automatisch.

Was spricht für das Passwortzurücksetzungs-Tool von ADSelfService Plus?

  1. Besserer Return on Investment (ROI): Erleben Sie eine drastische Reduzierung passwortbezogener Tickets und Helpdesk-Kosten nach der Einführung von ADSelfService Plus.
  2. Zufriedenere Anwender: Geben Sie Anwendern die Möglichkeit, sich selbst um ihre eigenen Kennwörter und Profildaten zu kümmern. Das wertet deren Rolle im Unternehmen auf und entlastet dabei gleichzeitig den Helpdesk.
  3. Flexibilität und Sicherheit: Ermöglichen Sie den Anwendern, ihre Passwörter überall und jederzeit selbst zurückzusetzen und ihre Konten selbst freizuschalten. Sie können auch unterschiedliche Richtlinien für verschiedene Benutzertypen in Ihrem Unternehmen erstellen, je nach ihrer Rolle und dem Grad des Zugriffs auf sensible Daten.
  4. Einfacheres Auditing und Tracking: Verschaffen Sie Administratoren mit den verschiedenen umfangreichen Berichten von ADSelfService Plus einen ganzheitlichen Überblick über den Passwortstatus ihrer Anwender. Diese Lösung vereinfacht nicht nur das Management, sondern erleichtert auch das Sammeln von Daten für Audits und Prüfungen.

Weitere Hauptmerkmale von ADSelfService Plus

  • 1. Konten selbst freischalten

    Ermöglichen Sie es Anwendern, Konten zu entsperren und Kennwörter für AD-Konten und Cloud-Accounts selbst zurückzusetzen, einschließlich Office 365, G Suite, Salesforce und Zendesk. 

  • 2. Passwort-Synchronisierung

    Unternehmen können der „Passwortmüdigkeit“ ihrer Anwender effektiv entgegenwirken, indem sie die Passwörter von Benutzerdomänen über Unternehmensanwendungen wie Office 365, G Suite und Oracle hinweg synchronisieren. Bei Passwortänderungen über den „Strg + Alt + Entf“-Bildschirm oder beim Zurücksetzen über die ADUC-Konsole wird das neue Passwort mithilfe eines Passwort-Synchronisierungsagenten mit allen verbundenen Anwendungen synchronisiert.

  • 3. Kennwortablaufbenachrichtigung

    Erinnern Sie Anwender per E-Mail, SMS oder Push-Benachrichtigung an das bevorstehende Ablaufdatum ihres AD-Passworts oder Kontos. Versenden Sie mehrere Benachrichtigungen in regelmäßigen Abständen, damit die Warnungen nicht unbemerkt bleiben und die Anwender ihre Kennwörter tatsächlich vor dem Ablauf ändern. 

  • 4. Durchsetzung von Passwortrichtlinien

    Administratoren können mehrere benutzerdefinierte Passwortrichtlinien mit erweiterten Passwortrichtlinienoptionen erstellen, um schwache Passwörter, Palindrome usw. auf der Grundlage der Benutzerrechte zu verbieten. Diese Richtlinien können auf Grundlage von Organisationseinheiten (OE) und Gruppen durchgesetzt werden.

  • 5. Passwortzurücksetzungsbenachrichtigung

    Sobald Anwender den Self-Service-Prozess für die Passwortzurücksetzung abgeschlossen haben, löst ADSelfService Plus eine SMS-, E-Mail- oder Push-Benachrichtigung als Sicherheitsmaßnahme aus. 

  • 6. Umfassende Berichte

    ADSelfService Plus unterstützt Administratoren mit detaillierten Berichten zu Themen wie Kennwortzurücksetzungsbenachrichtigungen, fehlgeschlagene Identitätsüberprüfungen, Benutzer mit schwachen Passwörtern und mehr.